Traumreisen – die beste Entspannungsübung für Kinder

Traumreisen sind doch nur Geschichten, da kann ich meinem Kind zur Entspannung doch einfach irgendetwas vorlesen, oder?






Hast du das auch schon mal gedacht? Meine Antwort auf diese Frage lautet: Jein. Natürlich sind Traumreisen (Fantasiereisen oder auch Entspannungsgeschichten genannt) auch Geschichten zum Vorlesen. Sie erfüllen aber einen bestimmten Zweck: Entspannung und Stressabbau. Und das auf ganz vielfältige Art und Weise. Und sie sind bestens für Kinder UND Erwachsene geeignet.


Bild mit Beschriftung: Traumreisen sind cool, weil da alles so ist, wie ich es mir vorstelle

Dein Kind ist tagtäglich vielen Herausforderungen ausgesetzt. Gerade in unserer heutigen Zeit finden Kinder nur noch selten zur Ruhe. Selbst kleine Kinder können schon unter Stresssymptomen leiden. Du kannst deinem Kind mit dem Vorlesen einer Traumreise helfen, wieder zur Entspannung zu finden und zur Ruhe zu kommen.


Um dir die Traumreisen ein wenig näher zu bringen, möchte ich dir kurz erklären, was genau das Besondere an dieser bewährten Entspannungsmethode ist.


Traumreisen sind eine Art der Meditation


Durch das Vorlesen wird dein Kind in eine Traumwelt geführt und findet dort einen Ort zum Entspannen. Dies wird durch eine ruhige Stimme, schöne Musik und ein kuscheliges Plätzchen noch unterstützt. So wird es möglich, für einen Augenblick dem Alltag zu entfliehen und Stress abzubauen.


Bild mit Schriftzug: Traumreisen sind einfach so schön. Ich möchte jeden Tag reisen


Aber nicht nur das. Traumreisen können noch viel mehr und haben einige positive Effekte, die nicht zu unterschätzen sind:


Fördern die Kreativität und die Fantasie:


Traumreisen führen dein Kind in eine völlig neue Welt, in der der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Alles ist dort möglich. Dies kann deinem Kind helfen, neue Wege zu finden, wie es mit Stress oder Ängsten im Alltag umgehen kann.


Mehr Selbstvertrauen:


Je nachdem, welches Thema die vorgelesene Traumreise hat, kann dein Kind in seiner Fantasie Herausforderungen meistern, die ihm im Alltag noch schwer fallen. Dies fördert den Mut und die innere Stärke.


Bild mit Schriftzug: Ich liebe Traumreisen, weil ich da immer die Hauptrolle spiele


Gefühle verarbeiten:


In den meisten Traumreisen kann sich dein Kind an einem geschützten Ort mit Gefühlen wir Wut, Trauer, Freude usw. auseinandersetzen. Auf eine spielerische Art lernt es, wie es bestimmte Situationen bewerten kann. So lernt es seine Gefühle besser kennen und wahrzunehmen.


Ängste auflösen:


Viele Entspannungsgeschichten behandeln auch Ängste auf eine spielerische und fantasievolle Art und Weise. So kann dein Kind sich mit seinen Sorgen und Ängsten in einer geschützten, sicheren Umgebung auseinandersetzen. Es lernt Wege kennen, wie es mit seinen Ängsten umgehen kann und kann dies in seinen Alltag übertragen.


Bild mit Schriftzug: In den Traumreisen kann ich überall hin, sogar an einen Strand in die Sonne, obwohl es bei uns gerade Herbst ist


Fördern die Entspannungsfähigkeit:


Im Gegensatz zu Autogenem Training oder Progressiver Muskelentspannung benötigt man keine lange Übung, um während einer Traumreise zu entspannen. Der Weg in eine Fantasiewelt gestaltet sich gerade für Kinder sehr einfach. Genau deswegen zählen auch die Traumreisen zu den Lieblings-Entspannungsmethoden bei Kindern.


Wenn du nun Lust bekommen hast, mit deinem Kind auch mal auf eine Traumreise zu gehen, dann habe ich da was für dich. In meinen beiden Büchern DU – die kleine Meerjungfrau und DU - der kleine Drache kann dein Kind in eine wunderschöne Traumwelt eintauchen und verschiedene Abenteuer zu den unterschiedlichsten Themen erleben. Schau doch mal hier: HappyKids-Bücher Dort findest du noch weitere Infos und du hast die Möglichkeit, dir jeweils ein ganzes Kapitel kostenfrei nach Angabe deiner Mailadresse runterzuladen.


Bleibt entspannt, Eure Sabine




0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Schon gesehen?

Hier klicken

Banner für den mini Ratgeber: endlich einfach einschlafen